Jahresgabe

Kosmische Rache #1

Pablo Schlumberger

Polo ist ein Teamsport, der traditionell vier gegen vier gespielt wird. Mit seinen uralten persischen Wurzeln erfreute er sich zunächst im Nahen Osten großer Be- liebtheit und gelangte im 19. Jahrhundert von Indien als klassischer Upperclass- Sport nach Großbritannien. Durch Modekonzerne wie Ralph Lauren wurde die Ästhetik des Sports in den USA für modische Distinktionsversuche genutzt, die wiederum beispielsweise von der Brooklyner Lo-Life Crew seit den 1980er Jahren gesellschaftskritisch umgedeutet wurden. Sieht man in der Monochromie eines Poloshirts die große Weite, so wird ein Logo wie das von Ralph Lauren zum klassischen Lonesome Rider -Motiv. Pablo Schlumbergers Jahresgabenserie Kosmische Rache 1– 4 rekontextualisiert den einsamen Polospieler mit malerischen Mitteln in einer narrativen Struktur, die der eines vierteiligen Comicstrips ähnelt. Ein Reiter verpasst die Fähre, wartet über Nacht ratlos am Kai, entscheidet sich bei Sonnenaufgang zum Aufbruch in die andere Richtung und kommt letztlich wie der Igel vor dem Hasen ins Ziel: Durch sein Fernrohr erblickt ihn der Kapitän bereits wartend am anderen Ufer. Kosmische Rache.

Rebekka Seubert