Jahresgabe

Then I would like to make a happy end for once (Naples, June 2017)

Verena Kathrein

Die Fotografie, die Verena Kathrein als Jahresgabe zur Verfügung stellt, ist im Rahmen von Streifzügen durch Neapel entstanden. Für die Ausstellung "Then I would like to make a happy end for once" hat sie mit Ariane Müller zusammengearbeitet. Der Aufnahme voraus ging die gemeinsame Vertiefung in die Tagebücher von Carla Lonzi und in das Buch Pulcinella des italienischen Philosophen Giorgio Agamben. So vermischen sich die Flüchtigkeit des entscheidenden Moments, in dem sie abgedrückt hat, mit der gewachsenen Reflektion über das Gelesene. Abgewendet steht ein Mann im Zentrum, dessen Anzug zerknittert, aber wohlabgestimmt ist auf seine Schuhe und Haarfarbe. Dokumentarisches und Subjektives, Phantasma und Realität verschwimmen in Verena Kathreins Fotografie. Für einen Augenblick hebt sie den Alltag auf eine Bühne, der sich ihr sogleich wieder entziehen wird.
Verena Kathrein lebt und arbeitet in München.